Damen und Damen 50 steigen ab

Einen weiteren Kantersieg legten die Herren 30 um Felix Müller beim Heimspiel gegen Bischofsheim hin. Grant Hummel, Sascha Kleiss, Oliver Koch und Michael Bien sorgten schon in den Einzeln mit Siegen für klare Verhältnisse. Die Doppel in der Aufstellung Hummel/Timo Ungermann und Müller/Koch machten dann den Sack zum 6:0 Endstand zu. Mit diesem Heimerfolg rutscht man auf Platz drei der Tabelle in der Bezirksliga A und hat damit nur knapp den Aufstieg verpasst.H30 Weiterlesen

Damen und Damen 30 verlieren unglücklich

Beiden Damenmannschaften nützte der Heimspielvorteil nichts. Nach den Einzeln stand es zwar jeweils 2:2 und es bestand Hoffnung auf mindestens ein Remis. Allerdings mussten die Damen um Teamchefin Monika Reining in der Bezirksoberliga ohne die starke Anna-Sophie Drews gegen RW Sprendlingen antreten. Sarah Lehmann und Lisa Rossbach konnten in ihren Einzel überzeugen und gingen zuversichtlich in die Doppel. Diese gingen beide für Lehmann/Reining sowie für Rossbach/Kleiß verloren, sodass der letzte Tabellenplatz und damit der Abstieg nach dem Aufstieg sicher wohl ist. Weiterlesen

Unerwarteter Auswärts-Kantersieg der Damen 30

Mit 6:0 fertigten die Damen 30 in der Bezirksoberliga Mitaufsteiger TC Buchschlag auf eigenem Gelände ab. Damit war nicht zu rechnen, war das Ergebnis beim entscheidenden Aufstiegsspiel letztes Jahr noch ein knappes Unentschieden. Mit einem überlegenem 6:0 und 6:2 legten Iris Kildau und Steffi Philipp mit einem 6:1 und 6:0 den 2 Punkte Grundstein für den Sieg. Mehr Arbeit hatte Katja Pickshaus, die den dritten Punkt mit einem 7:5 und 6:4 beisteuerte. Alle drei Spielerinnen waren längst fertig mit ihren Matches und feuerten ihre Teamchefin Sabine Bohlender an, die sich wie im letzten Jahr mit der höher eingestuften Dreieicherin ein spannendes Duell lieferte. Nach einem 5:7 Satzverlust hatte die Gegnerin beim Stand von 3:5 Matchball, aber die nervenstarke Bohlender drehte das Spielgeschehen für sich zum 7:5. Obwohl alle Zuschauer dachten, es gäbe nun ein schnelles Ende ging es im entscheidenden Satz äußerst knapp hin und her. Matchball für die Gegnerin, Matchball für Bohlender. So fiel erst im Tiebreak, nach unglaublichen 3 Stunden und 10 Minuten Kampf auf Augenhöhe, die Entscheidung für die Altenhasslauerin. Trotz diesem Marathonmatch traten nach einer Pause beide noch zu den Doppelspielen an.  Bohlender/Philipp gewannen klar mit 6:2, 6:2 und Pickshaus/Kildau mit 6:1, 6:3. Mit diesem unerwarteten Sieg dürfte der Klassenerhalt schon gesichert sein.Damen 30

Weiterlesen