Herren Teams Top

Die am Wochenende im Einsatz gewesenen Männermannschaften konnten diesmal geschlossen überzeugen. Bereits den zweiten Sieg im zweiten Spiel konnte dabei das Herren 50 Team, um ihren Mannschaftsführer Andreas Risch, verbuchen. Gegner beim Auswärtsspiel in der Bezirksoberliga war das Team von Foresta Gravenbruch. Deutliche Siege durch die Nummer eins und zwei, Olaf Burkhardt und Jörg Blum, brachten die Rot-Weißen früh auf die Siegerstraße. Andreas Risch steuerte noch einen Sieg im Champions-Tiebreak zum 3:1 Zwischenstand dazu. Einmal mehr waren es dann Burkhardt/Blum die den Punkt zum 4:2 Endstand holen konnten. Das nächste Spiel für Linsengerichter findet am kommenden Wochenende beim Tabellenersten der TGS Dörnigheim statt.H50

Nach zwei wetterbedingten Ausfällen in den Vorwochen konnte nun die Herren 60 Mannschaft endlich ihr erstes Spiel bestreiten. Hier musste man zum Auswärtsspiel zu SW Büdingen. Klare Siege in den Einzeln durch Mannschaftsführer Manfred Krack, Reinhold Fritsch und Hermann Kolossa brachten einen komfortablen 3:1 Vorsprung. In den Doppeln kamen dann mit Karlheinz Eckert und Wolf Dieter Rossbach frische Kräfte ins Spiel. Krack/Kolossa spielten das erste Doppel und mussten in den Champions-Tiebreak. Am Ende gingen beide Doppel zum 5:1 Endstand an Linsengericht. Das nächste Spiel findet nun bei der TSG Himbach, die vor Linsengericht Platz eins in der Bezirksoberliga belegen, statt.

Ebenfalls mit 5:1 besiegte das Herren 30 Team um Felix Müller die Gegner beim Derby gegen Hasselroth. Felix Müller, Grant Hummel und Timo Ungermann stellten den 3:1 Zwischenstand her. Die beiden Doppel in der Aufstellung Simon Geiger/Müller und Ungermann/Hummel liesen dann in den abschließenden Doppeln nichts mehr anbrennen. Der nächste Gegner ist der momentane Tabellenführer TK Langen.

Eine weitere Niederlage gab es für die Damen 50 in der Verbandsliga bei der MSG Michelstadt/Erbach. Nur Ilona Schilling konnte an Position eins ihre deutlich besser eingestufte Gegnerin im Champions-Tiebreak bezwingen. Mannschaftsführerin Uli Weigelt musste sich dagegen an Position zwei im Champions-Tiebreak geschlagen geben. Die restlichen Spiele gingen glatt an die Gastgeberinnen. Nächster Gegner ist, ebenfalls auswärts, der TC Kriftel.

Die Damenmannschaft konnte auswärts, in der Bezirksoberliga, gegen den haushohen Favoriten Weiskirchen nicht punkten. Die bis zu 13 Leistungsklassen besser eingestuften Damen waren einfach an diesem Sonntag eine Nummer zu groß.IMG_4922

Spielfrei waren die Damen 30 in der Bezirksoberliga vor dem Heimspiel gegen die MSG Lämmerspiel/Steinberg das am kommenden Wochenende stattfindet.

Bereits am Mittwoch hatten die Herren 65 ihr erstes Spiel. Gegner hierbei war der Isenburger TC. Ein Sieg von Hans-Otto Ehmann war am Ende zu wenig. So kam es dann zum 1:5 Endstand. Nächster Gegner am Wingertsweg ist die TS Steinheim.

Durchwachsener Start in die Team-Tennis-Runde

Das unbeständige, regnerische Wetter machte es den Mannschaften und Sportwart Manfred Krack am Wochenende nicht leicht. Mussten doch schon am Samstag alle Heimspiele auf Grund der Wetterlage kurzfristig abgesagt und verlegt werden. Zum Glück spielte das Wetter dann am Sonntag mit und die ausgefallenen Spiele vom Samstag, konnten zumindest teilweise, nachgeholt werden.Regen

Die Herren 50 hatten als Aufsteiger in die Bezirksoberliga mit Dreieichenhain den Absteiger aus der Gruppenliga zu Gast. Schon nach den Einzeln war man durch Erfolge von Olaf Burkhardt, Jörg Blum und Frank Pickshaus auf der Siegerstraße. In den abschließenden Doppeln machten dann Burkhardt/Pickshaus den Sack zu und konnten somit einen 4:2 Erfolg verbuchen. Ziel der Mannschaft ist es die Klasse zu halten.

In der Verbandsliga mussten die Damen 50 eine 1:5 Niederlage gegen Heppenheim einstecken. Ohne die etatmäßige Nummer eins, Bettina Stanzel, wusste man schon vorher um die Schwere der Aufgabe. Mannschaftsführerin Uli Weigelt an der Seite von Petra Koradin sorgten für den Ehrenpunkt. Am nächsten Wochenende fahren die Damen dann zum Auswärtsspiel gegen die MSG Michelstadt/Erbach in den Odenwald.Kor_Wei

Besser machten es die Damen 30 um ihre Mannschaftsführerin Sabine Bohlender, in ihrem ersten Spiel nach dem Aufstieg in die Bezirksoberliga,  bei der TSG Erlensee. In den hart umkämpften Einzeln konnten sich Vereinstrainerin Kasia Pickshaus und Stephanie Phillipp letztlich mit Siegen gegen ihre Kontrahentinnen durchsetzen. In den entscheidenden Doppeln kam noch ein weiterer Sieg durch Philipp/Iris Kildau zum leistungsgerechten 3:3 Endstand hinzu. Als nächster Gegner kommt nun die MSG Lämmerspiel/Steinberg zum Duell in die Wingerte.

Das Damenteam um Monika Reining konnte gegen den letztjährigen Meister und Mitaufsteiger in die Bezirksoberliga, RW Neu-Isenburg, nicht punkten. Leider gingen zwei Dreisatzspiele knapp für Linsengericht verloren. Am Ende stand eine 0:6 Niederlage.

Schon das zweite Spiel der Herren 60 um Mannschaftsführer Manfred Krack viel dem Wetter zum Opfer. Musste man schon das erste Spiel gegen die SG Hainhausen verlegen, kam nun noch eine Verlegung gegen die TSG Rodgau hinzu. Am kommenden Wochenende muss man auswärts zum TC SW Büdingen und will dort etwas zählbares mitnehmen.

Spielfrei waren die Herren 30 um ihren Kapitän Felix Müller. Am nächsten Sonntag erwarten man den TC Hasselroth zum Derby.

Ebenfalls vor dem ersten Saisonspiel stehen die Herren 65 um Michael Bollmann. Am Mittwoch kommt der Isenburger TC als Gast ins Linsengericht.